Das Weiterbildungsportal
für Niedersachsen

Freitag, 23.02.2018
Aktuell 7752 Angebote

Logo Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung
Logo Niedersächsischer Bund für freie Erwachsenenbildung e.V.

Erweitern | Neue Suche | Anbieter anzeigen | Hilfe | Seite druckeni
Anleitung: Suchwörter durch Komma trennen, z.B. Spanisch, Hannover oder Rhetorik, VHS Meppen … i

« Zurück

Autorenlesung mit Peter Koletzki / In Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat

Peter Koletzki war der ehemalige Geschäftspartner von Herrn Norbert Hinrichs, Saterland. Er wurde 1943 in Posen geboren und lebt seit 1948 in Hamburg. Nach der mittleren Reife begann er eine Lehre als Schiffsmakler und machte sich in diesem Beruf selbstständig. 2010 übernahm sein ältester Sohn seine Firma. Irgendwann fasste er den Entschluss, die Stationen der Mutter aufzusuchen und aufzuschreiben. Der Buchtitel seines ersten Buches lautet: "Das Leben der Ursula Schulz - Auf den Spuren meiner Mutter". Peter Koletzki hat die ergreifende Geschichte seiner Mutter aufgeschrieben, die ihr Leben in die Hand genommen hat und sich nicht unterkriegen lassen wollte. Wie kämpft man in Jahren des Krieges und der Vertreibung um sein privates Glück? Wie bewahrt man sich seine Lebensfreude, wenn man von Hunger und Not umgeben ist? Er erzählt über das Leben in seiner Geburtsstadt Posen, über Wien und Dessau, wo er und seine Mutter drei Jahre auf der Flucht von Posen nach Hamburg Zwischenstation gemacht haben. Das Buch ist weder eine Abrechnung noch eine Schönmalerei. Es ist der innerhalb der realen Ereignisse und an den realen spielenden fiktiven Bericht über ein Frauenleben in der Kriegszeit. Ein spannendes und beeindruckend geschriebenes Buch.
Diese Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldung: Rosa Strohschnieder, Tel.: 04498 658 (Seniorenbeirat Saterland)

Zeiten, Orte

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenDauerArtPreisOrt, BemerkungenAng.-Nr.
01.03.18
19:00 - 21:15 Uhr
1 Tag
(3 Std.)
Abends
Do.
max. 12 Teiln.
k. A. Kolpingstr. 2 b
26683 Saterland

Leitung: Peter Koletzki

Info und buchen direkt bei der KEB

1 Termin

S1900-(75)
Anbieteradresse
Kath. Bildungswerk Friesoythe e.V.
Lange Straße 1a
26169 Friesoythe
Tel: 04491-93300
Fax: 04491-933014
Kontakt: Ulla Lindemann, Barbara Hardenberg, Mo-Do: 9-13 und 14-16:30 Uhr; Fr 9-12 Uhr
www.bildungswerk-friesoythe.de/
verwaltung@bildungswerk-fries..

Anbieterdetails anzeigen...
Allgemeine Fragen zur Weiterbildung
Bildungsberatung Niedersachsen
Kontakt: Auf unserer Website finden Sie die Liste der regionalen Bildungsberatungsstellen, an die Sie sich wenden können.
nds.kursportal.info/g7951

Willkommen auf dem
niedersächsischen Weiterbildungsportal!

Das Weiterbildungsportal Niedersachsen hat zum Ziel, den Bürgerinnen und Bürgern des Landes den Zugang zu Weiterbildung leichter zu machen. Es soll es helfen, Bildungsangebote schneller zu finden und anbieterübergreifend zu vergleichen.

Die Kursdatenbank umfasst die aktuellen Angebote (Kurse, Veranstaltungen) der öffentlich geförderten Weiterbildungs-Anbieter in Niedersachsen. Die Liste der Kurse wird laufend mit den neuesten Daten aktualisiert. Links führen aus den Suchergebnissen - wo immer das möglich ist - direkt zum gefundenen Angebot auf den Websites der eigentlichen Anbieter, wo Sie weitere Informationen und die Möglichkeit zur Buchung des Kurses finden.

Mit dem Weiterbildungsportal ist Niedersachsen angeschlossen an WISY, das länderübergreifende Netzwerk von Bildungsinformationsportalen.

Das Portal wurde im November 2014 freigeschaltet. weiterlesen

Mobile Version

Auch unterwegs haben Sie mit Smartphone oder Tablet-PC stets übersichtlich Zugriff auf das aktuelle Kursangebot der öffentlich geförderten Weiterbildungs-Anbieter in Niedersachsen.


Hier geht's zur mobilen Version

Testergebnisse Weiterbildungsdatenbanken

Das "Weiter­bil­dungs­por­tal Niedersachsen" hat im bundesweiten Ranking im Weiter­bil­dungs­guide der Stiftung Warentest von ins­ge­samt 49 Weiter­bil­dungs­daten­banken zusammen mit zwei Mitanbietern den 8. Platz eingenommen.

weiterlesen

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur